Error - no front end stylesheet defined.

Das Noyse.net Blog

blogoscoop

Hier schreibt das Noyse noch selbst…

flatbooster webhosting
29. Mai 2009 16:19

Gladinet

In Tim Bormanns Blog bin ich auf eine kleine, aber feine Software namens Gladinet Cloud Desktop gestoßen.

Diese erlaubt es diverse Freespace Anbieter als Netzwerklaufwerk anzubinden und dann einfach per Explorer darauf zuzugreifen.

Aktuell gehören dazu:

15-40-33.jpg

Wobei gerade ADrive mit 50GB freien Speicher gerade zum Einbau einlädt.

Über die Funktionsweise und Verwendung  kann man sich super in Tims Blog informieren. Deshalb an dieser Stelle einige Erkenntnisse die für mich den Gebrauch dieses an sich nützlichen Tools etwas einschränken.

1.

Scheinbar hat die Software bei den Google Docs Schwierigkeiten mit den Google Apps – d.h. wenn man die Docs mit der eigenen Domain einbinden will:

15-49-52.jpg

2.

Sowohl auf meinem XP SP3 als auch auf meinem Windows 7 sorgt Gladinet für einen Explorer of Death. Und das ist ziemlich heftig. Während Windows 7 irgendwann erkennt, dass der Explorer tot ist und anbietet ihn neu zu starten, ist es mit Boardmitteln nicht möglich im XP den Explorer neu zu starten. Das ganze Verhalten tritt reproduzierbar auf wenn man bei einem Ordner  oder Datei das Kontextmenü mittels rechter  Maustaste aufruft.

Das Problem erscheint besonders nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand (Hibernation). Manchmal auch wenn der Rechner eine Weile läuft. Ebenso wird beim Starten des XP oftmals Gladinet gleich mit Fehler geschlossen. Man muss es dann manuell nochmal starten dann geht’s.

Fazit:

Eigentlich sehr schön, aber die tollen (Pro) Funktionen kann ich momentan nicht nutzen (scheduled uploads etc.), da ich Gladinet nur dann einschalte wenn ich was hochladen oder runterladen will, um mir nicht den Explorer zu zerkloppen. Aber das reicht ja erst mal schon, da man sich die ganze Anmelderei bei den einzelnen Diensten spart.

[Update]

Wesentlich nerviger ist, dass die Aktualisierung der gemounteten Laufwerke ewig dauert. Bei mir war 30min nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand immer noch nicht der neuste Stand in den einzelnen Ordnern zu sehen. Das ist in meinen Augen eher kontraproduktiv.

PS: Bei caschy gibts auch einen schönen Beitrag zu Gladinet

[UPDATE II]

Mittlerweile geht ADrive nicht mehr. Weder mit der aktuellen (wird dort gar nicht mehr angeboten) noch mit einer älteren (kann sichnicht mehr einloggen). Wenn man bei ADrive auf die Homepage guckt stellt man auch fest warum:

WebDAV und FTP sind den Bezahlaccounts nun vorbehalten.
Schade. Bleibt vergleichbar nur SkyDrive übrig.

Technorati-Tags:
19. Mai 2009 14:25

Windows 7 enhanced

Kollege Tim Bormann hat jetzt auch Windows 7 und seziert den Release Candidate aufs ausführlichste:

Windows 7  Beiträge bei Tim

19. Mai 2009 13:42

Windows 7 kompatible Programme

Hier mal meine persönliche Übersicht der auf meinem Windows 7 funktionierenden Programme:

(jeweils in der aktuellen Version/ Aktuellen Beta (B) Stand: 16.06.2009 (update):

läuft läuft nicht
Avira Premium
Google Chrome MagicISO
(ließ sich auch nicht mehr deinstallieren –> Systemwiederherstellung notwendig)
Foxit Reader Burn Aware Free (2.3.9) (7)
Anvir Taskmanager Pro
Orbit Downloader
Feeddemon (B)
MS Office 2007
SQl Server 2008 Express (mit Tools)(4)
Your Uninstaller!
OutBack Plus
Xobni
Roboform
Windows Live
EMS SQL Manager 2008
Skype (1)
Slysoft Virtual Clonedrive (2)
Comodo
Paint.net
Treesize Professional
Snagit
Zattoo
Paragon Partition Manager 9
Easeus Partition Master (free)
CDBurnerXP (5)
Daemon Tools (*)
Media Go (6)
Trillian Astra
FreeSSHd

t.b.c.

(1) –> funktioniert

(2) –> Es gibt wohl in der 64 Bit Version Probleme näheres zB. hier: Christian Kuever (siehe Kommentare dort)

(4)–> Am 14.06.2009 neu heruntergeladen und jetzt funktionieren auch die Tools

(5) –>Scheint zu funktionieren, erkennt aber meinen Brenner im Laptop nicht, obwohl er in der Kompatibilitätsliste steht

(6) –>Nachfolger von Media Manager für PSP

(7) –>Auswahlbildschirm startet – nach Auswahl (Daten CD erstellen z.B.) folgt Fehler das irgendein Modul nicht geladen werden kann und         Programmabbruch.

(*) Geht jetzt (selbst probiert/laut Kommentar)

11. Mai 2009 11:22

Windows 7 und das Startmenü des Grauens

(Es gibt Updates am Ende des Ergusses!)

In einem Anfall von Größenwahn habe ich den RC1 von Windows 7 über das Vista meines Laptops drüber gebügelt.

Nach nur 3 Stunden war er dann endlich installiert und auf den ersten Blick schien alles normal zu funktionieren. Erst nachdem ich das Startmenü geöffnet habe, konnte ich den Haken erkennen: Es war leer!

Recherchen in unterschiedlichsten Foren, führten zu mehr oder weniger merkwürdigen Lösungsansätzen, die mich und mein Startmenü allerdings nicht weiterführten, außer der Erkenntnis, das es 1. unter Umständen schon bei XP->Vista auftrat udn 2. es sich wohl um einen üblen Bug handelt.

Im Microsoft Technet Windows 7 Forum erhielt ich dann endlich die Lösung die auch zum Erfolg führte:

Lösung für Problem leeres Startmenü nach Upgrade von Vista nach Windows 7 RC

1. zum Ordner C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs oder auch:
11_00_52

 

hangeln.

2. Den Ordner ausschneiden

3. Auf dem Desktop einen Ordner “temp” erzeugen und den ausgeschnittenen Ordner dort einfügen

4. Ein Programm installieren, dass einen Startmenüeintrag erzeugt (neuinstallieren bitte)

5. Wieder zu Punkt 1 hangeln. Man wird feststellen das Windows den soeben ausgeschnitten Ordner wieder neu angelegt hat.

6. Alle Ordner/Dateien die sich in dem angelegten “temp/Programme” befinden wiederrum ausschneiden und in den neuen Programmeordner einfügen

Nun müssten unter Start –> alle Programme die schon unter Vista im Startmenü angelegten Programme auftauchen

Original Beitrag im MS Technet Forum

 

Update I:

Das Ganze hat nicht lange gehalten. Ich habe jetzt mein Startmenü in Kategorieordner organisiert und siehe da alles palletti. In einem Post im o.a. Technetforum wird die magische Grenze von Einträgen im Startmenü auf 80 beziffert. Scheint wohl so zu sein.

 Update II:

Mittlerweile gibt es noch eine Meinung. Ein User hatte im o.a. Forum einen (mittlerweile gelöschten?) Beitrag verfasst, der das Startmenüproblem einem Rechteproblem zu weist. Ich konnte das nicht verifizieren, will euch aber die Aussage nicht vorenthalten.

Yes it is a major problem and I have not seen a fix anywhere. 
THE FIX :  just go in to c: drive and right click ProgramData then select security… next make yourself the "owner" of ProgramData and check that you must do it to all folders and files under it. Then add yourself to permissions giving yourself full perms again for all folders underneath of it.  This is not hard to do but you must read carefully as you do these steps so you do them correctly.  It’s unbelievable but the problem very simply is your user account has no  permission to even read the contents of the start menu folder.  You may not need to add permissions with windows 7 as adding yourself as owner gives you full permissions.

Wenn das jemand probiert, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

 

______________
While writing this, Noyse listened to: Painbastard – Common Wealth (from "Overkill")

|