The 25th Reich

(OT: The 25th Reich AUS 2012)

Plot:

Im Jahre 1943 müssen Teile der amerikanischen Streitkräfte vor den vorrückenden Japanern nach Australien ausweichen. Als dort zwei Pumas entkommen, die dem Regiment als Maskottchen dienen, wird ein Jagdtrupp von fünf Männern ausgesandt. Denen dämmert angesichts übel verstümmelter Lebewesen allerorten schnell, dass man es mit einer weit größeren Gefahr zu tun hat. Tatsächlich haben sich Nazis in der Gegend breit gemacht und verfügen über Kriegstechnik, angesichts derer die Amerikaner nur staunen können.

Himmelhergottsakra!! Das ruft man ca. 75min lang während man auf die Reichsflugscheibennazis wartet. Denn diese tauchen erst kurz vorm Schluss auf. Ansonsten kommt leichtes “Bad Taste” Feeling auf. Trotzdem die Effekte grottig sind und sich damit harmonisch ins Gesamtbild einfügen, kann der Film mit der unglaublichsten Zwangspenetration aufwarten, die seit langem zu sehen war. und einem schönen Onliner. Auf die Frage ob er denn noch an Gott glaube antwortet Captain Donald O’Brian “ Gott hat sich unerlaubt von der Truppe entfernt”. Nach Sichtung des Films ist das durchaus eine annehmbare These.

Trailer:

Related Posts with Thumbnails