Error - no front end stylesheet defined.

Das Noyse.net Blog

blogoscoop

Hier schreibt das Noyse noch selbst…

flatbooster webhosting
29. August 2008 09:27

GetPractice($praktikum)

Seit nunmehr über 2 Monaten schlage ich mich mit PHP herum. Keine Ahnung wer auf die Idee kam, dass PHP leicht zu erlernen ist. Mittlerweile starte ich den dritten Anlauf, für ein und dasselbe Projekt. Klassen,Instanzen,Include,PHPUnit Tests- boa wenn ich das vorher gewusst hätte wär ich vielleicht doch eher bei meinem ersten Praktikumsplatz verblieben- mit lecker VB.Net.

Aber es geht vorwärts jetzt können schon von drei Zeilen Code eine stehenbleiben 🙂

13. Juni 2008 13:57

FI in der freien Wildbahn!

Seit gestern nun ist Praktikumszeit. Jetzt ist das Ende der Umschulung in Sicht und so langsam muss sich gedanken um das Abschlußprojekt gemacht werden. Meine KlassenKasse macht wider Erwarten auch Fortschritte, so dass das Jahr hoffentlich Positiv abzuschliessen ist.

Schaun mer mal, ob die Wahl des Praktikumsplatzes richtig war.
Ab nächster Woche geht’s dann richtig in die Vollen.

22. Oktober 2007 08:27

Der FI geht um – Woche 16-39v104

Ja die Zeit… Unendliche Weiten. Das Problem mit ihr ist, selten hat man genug. So festgestellt beim Blick in mein Blog. Letzter Eintrag irgendwann im Juli!?

Seit dem Urlaub, Teste, C++, SQL und HTML beendet. VB.Net begonnen . Nun ja die Erkenntnisse halten sich in Grenzen gerade bei HTML, allerdings hab ich nun endlich mal den Umgang mit CSS kennengelernt 😉 Ich hoffe doch mal dass ich die Zeit find, das nutzbringend an meiner Homepage anzuwenden. VB.Net ist für meien Verhältnisse recht einfach, da es gnädig über den einen oder anderen Fehler hinwegsieht bzw. schon mal keine grossen Syntaxforderungen stellt. Die ; Problematik von C++ bleibt sozusagen aus.

Ansonsten kristallisieren sich grosse Unterschiede zwischen der Pädagogik der beiden Hauptdozenten heraus. Es ist nunmehr schon fast so, dass man bei Dozent L. schon mit einer einigermassen ausgeprägten Flappe und Gestöhne zum Unterricht aufsteht, während bei Dozent H. die Zeit dermassen schnell vergeht und man trotzdem gefühlt wesentlich mehr gelernt hat.

In Bälde steht nun das Praktikum an, Zeit sich mal umzugucken…

So nun ist erstmal HAPS auf dem U-Plan, gleichbedeutend mit Selbststudium…

12. Juni 2007 11:49

Der FI geht um – Woche 13-15v104

Nach einer Woche Krankheit, bin ich leider bei Access etwas ins Schlingern gekommen, aber auch das konnte ich relativ gut nachholen. In einer ruhigen Stunde muss ich mir nur noch die Berichte ansehen – die Formularerstellung gestaltet sich doch etwas schwieriger.

Diese Woche stand/steht C++ auf dem Plan. Seit langem mal wieder. Am Montag hatte ich anfangs etwas Schwierigkeiten zu folgen, aber Mitte des Tages hatte ich Gottseidank subjektiv den entfallenden Tag aufgeholt und nunmehr keinerlei Schwierigkeiten zu folgen.

Die übungen sind gut, und seit neustem gibt es auch Zusatzaufgaben. Dolle Sache! Heute war die Zusatzaufgabe ein kleiner Rechner und für alle die es interessiert hier der Quellcode :

EDIT: Solang der hier nur Schrott aus dem Kot macht, is der Quellcode erstmal wech.. :(

22. Mai 2007 08:55

Der FI geht um – Woche 13-17v104

ähh jo. Mittels Excel ist es mir erfolgreich gelungen auszurechnen, dass ich mich nicht in der 13 sondern in der 17. Woche dieses tollen Lehrgangs befinde. Deshalb habe ich sozusagen eine Anpassung in der fortlaufenden Bezeichnung vornehmen müssen.

Theoretisch hat das ja keinerlei Auswirkungen auf den eigentlichen Kursablauf, aber es passt sich doch etwas dem gefühlten Lehrgangsverlauf an. Excel ist vorbei und trotzdem bleibt der fahle Beigeschmack, nicht wirklich was gelernt zu haben, ausser irgendwelche Kassenbücher, Bilanzen etc. erstellt zu haben. Was natürlich meinen späteren Wiederverkaufswert ungemein steigert: Wenn es zu einer Beschäftigung im IT-Bereich nicht reicht kann ich notfalls auch in die Buchhaltung.

Gestern haben wir die erste Stunde C++ genossen, leider genau bei der Dozentin, deren Kernkompetenzen nun nicht unbedingt in Methodik und Didaktik liegen. Access wiederrum macht Laune und die Zeit vergeht wie im Fluge. Und man irgendwie das Gefühl, etwas halbwegs nützliches gelernt zu haben. Vielleicht liegt es daran das hier die Dozentin flexibel reagiert und das Tempo doch etwas angezogen hat und sich nicht von den Nicht-Aufpassern bremsen lässt.

Jetzt ist Hardware angesagt. Einleitung des Dozenten (sinngemäss):

„Ich hab keine Ahnung was wir bisher gemacht haben, aber Sie haben sicherlich noch irgendwas anderes zu tun, mit dem Sie sich den Tag beschäftigen und mich in Ruhe lassen können.“ So in etwa hab ich es mir heute Morgen schon gedacht.

« Nächste ErgüsseNächste Seite » | « Vorherige SeiteVorherige Ergüsse »