Heute habe ich hier zum ersten Mal von von Matts Reaktion zum Thema DbD-Kampagnenkritik und zu der DbD-Kampagnenkritik-Kritik gelesen. Das scheint ein interessantes Thema zu sein. Deshalb sage ich dazu: ist leider an mir vorrübergegangen. Allerdings ist die Überlegung warum jeder seinen Quark zu jedem Thema bereitwillig pubizieren muss, nicht verkehrt, besonders wenn ich mir meine angucke. Meinungsfreiheit hin oder her. Andereits lässt ja die Interpretation des Grundgesetzes zu dieser Thematik den Schluss zu, nichtiges Geschreibsel (was ja durchaus subjektiv zu betrachten ist siehe Meinungsfreiheit), geflissentlich zu überlesen. Da sollte man mal drüber nachdenken. Ansonsten finde ich die Kampagne nur irgendwie nervig.

Related Posts with Thumbnails