Error - no front end stylesheet defined.

Das Noyse.net Blog

blogoscoop

Hier schreibt das Noyse noch selbst…

flatbooster webhosting
21. Oktober 2008 22:04

Eklat, Eklat (III)*

* heute is aus

Ich habe mir erlaubt nun auch das intelektuelle FAZ.net durch zwei Kommentare Niveau-mäßig herunterzuziehen.

Aus zwei Gründen:

  1. gingen mir beide Kommentare von Elke Heidenreich(EH) auf den Zunder
  2. gingen mir die meisten Kommentare der dort ansässigen “Intelektüllen”(Volker Pispers) auf den Zunder.
  3. ging mir auf den Zunder dass alle kritischen (sachlichen) Meinungen, sogenannte ANTI EHs allesamt schlechter bewertet wurden, während Weiter So! Kampfrufe fast immer grün leuchteten. Na ja wird schon einen Grund haben weswegen EH nicht in Bild schrieb oder schrub.  Da wär es wohl anders herum.

    Hier also meine Beiträge (ebenso in den Leserkommentaren der Artikel zu finden)

    1. Beitrag von EH

    Mein Kommentar:

    Der ganze Artikel liest sich wie der Aufschrei eines televisionär missbrauchten Opfers, dass sich die ganze Zeit über in der eigenen Sendung, die auch noch (und das ist der Gipfel der Demütigung) ihren eigenen Namen trug, sozusagen im Dienste der Literatur prostituierte. Aber nicht genug, um die Heilsbotschaft des guten Buches in die Äther zu tragen hat sie sich auf den Canossaweg begeben und Sender für Sender unter, wie ich mir vorstelle, seelischen und sicherlich auch körperlichen Schmerzen, abgegrast um in widerwärtigen Sendungen vom gedruckten Wort zu predigen. Natürlich nicht ohne einen Scheck zu bekommen den sie sicherlich gleich gespendet hat, denn mit der Annahme eines solchen Blutgeldes kann man ja wohl nicht recht schlafen. Wenn man dann zu hause ist ist man natürlich nicht mehr in der Lage eine Fernsehzeitung zu konsultieren um vorab nach Werken mit geistiger Schöpfungshöhe zu selektieren und dann aktiv Fern zu sehen. Ja als Literaturintelektülle hat man es nicht leicht und ich bin froh dass endlich mal jemand auspackt. Wer weiss vielleicht ist das leiden ja noch nicht zu Ende und EH und MRR müssen noch einen Preis abholen: den deutschen Comedypreis!

    2. Beitrag von EH

    In jedem Unternehmen würde jemand der sich solcherart über seinen Arbeitgeber äußert fristlos gekündigt werden. Punkt. Das typische an der ganzen Diskussion, wenn man diesen Austausch von Befindlichkeiten überhaupt noch so bezeichnen kann, ist das man etwas diskutiert das man verpönt ergo also gar nicht guckt. Ähnlich der Bildzeitung- niemand liesst’s aber alle regen sich über bestimmte Artikel auf. Vielleicht sollte man auch mal überlegen: wie komme ich an qualitativ hochwertige fernsehkost. Klar- ein Sender der sich selbst tragen muss kann diesen Anspruch nur mit Abstrichen erfüllen. Vox hat einmal so angefangen zB. Canale Grande mit dem unvergleichlichen Dieter Mohr. Aber das wusste natürlich die Intelligenz nicht denn die Quoten waren nicht berauschend, so dass das Qualitätsfernsehen stellenweise eingestellt wurde. Nur wenn viele zusehen kann man viel an Werbung einnehmen. Das Problem betrifft auch ARD und ZDF: losgelöst von Quoten und Werbezwängen kann auch hier nicht nur für EH und MRR gesendet werden. Der Bürger sagt: hier wird an mir vorbei gesendet wozu zahl ich GEZ. Aber es gibt ja noch PayTV. wenn man sich informiert findet, man auch TV für den Kopf. Das kostet natürlich extra, aber das tun Bücher,Kino,Theater auch.

     

    Technorati-Tags: ,,,

     

    ______________
    While writing this, Noyse listened to: The November Commandment – Dark Dawn (from „A Motorised Mind“)

    21. Oktober 2008 21:35

    Publikumsg’schleim

    Erstens liesst dieses Blog eh niemand und zweitens höchstens einmal(Quelle: Umfrage in der “Derby-Klause” von Udo für’n Zehner).

    Deshalb ist folgender Dienst wahrscheinlich so interessant wie eine Nase am Po:

    Bloglovin

    Wer will kann dort mein Blog verfolgen, erschliessen tut sich mir der Sinn nicht, aber was macht man nicht alles als PI-Hure.

    In diesem Sinne:Follow my blog with bloglovin´

    (via uvmann )

    Technorati-Tags: ,
    16. Oktober 2008 22:19

    GoldGoogle

    Auf Berlin Blawg habe ich heute einen Beitrag darüber gelesen, dass Google mal wieder verklagt wurde. Comiczeichner hatten geklagt, dass in Googles Bildersuche Thumbnails ihrer Figur “Psykoman” auftauchten– also eine Urheberrechtsverletzung stattfand.

    Dazu fällt mir persönlich nichts anderes ein, als dass hier ein Nebeneinkommen einplant werden soll bzw. das Ganze ausschließlich als PR Maßnahme zu werten ist.. Erstens kann man recht einfach ein Durchsuchen und Aufnehmen von/in Suchmaschinen verhindern (Wer sich darüber nicht informiert gehört nicht ins Netz!) und Zweitens taucht diese potthässliche Figur nicht nur in Googles Bilderindex auf:

    Beispiele:

    Ask.com
    Windows Live Search
    Altavista

    Komisch dass man hier noch nichts von Klagen hört. Im Übrigen hab ich auch bisher nichts davon gehört, dass andere Suchmaschinen überhaupt mal verklagt worden sind. Ein Schelm wer da Böses denkt 😉

    Update:

    Verständliches Unverständnis bei Google und Internetprovider-Verband Eco. Auf Golem.de gibt es einen Artikel in dem Eco Chef Harald A. Summa u.a. ausführt:

    die Entscheidung katapultiere (Az.: 308 O 42/06 und Az.: 308 O 248/07) Deutschland "ins digitale Steinzeitalter" zurück und ignoriere die "technischen Gegebenheiten des Internets". Wer als Urheber eines Bildes nicht in Bildersuchmaschinen gefunden werden möchte, könne das leicht verhindern.

    Zitat: Golem.de

     

    Technorati-Tags: ,
    16. Oktober 2008 13:12

    Eklat Eklat (II) (*)

    (*) nun will ich aber visits ohne Ende 🙂

    Am Freitag wird nun auf dem Sendeplatz von Aspekte die von Thomas Gottschalk versprochene Diskussionsrunde mit MRR im ZDF gesendet. Nun ja nicht Sonntag und auch keine Stunde, aber immerhin setzt man sich (meiner Meinung und einiger anderer nach unnötig) zusammen und diskutiert über etwas was ein alter Mann nicht versteht schlecht findet. Auf DWDL gibt es aktuell einen kleinen Vorgeschmack auf das was kommt. Und wieder wird klar, hier diskutiert jemand der eigentlich davon, was er kritisiert keine Ahnung hat:

    “Ich hörte mir diese ganze Feier an und war entsetzt. Es wurden da kleine Fernsehausschnitte geboten mit irgendwelchen Clowns, irgendwelchem Unsinn, Blödsinn, Dreck, komplettem Dreck. Sowas wird in Deutschland gesendet jeden Tag.”

    Keine Ahnung was MRR dazusagen würde, wenn man wahllos aus 20 Büchern 2 Seiten vorliest und jemand, der nicht liest dann behauptet, was hier verlegt wird ist ja nur Schrott.

    Es ist nicht anzunehmen dass MRR viel fernsieht, sonst hätte ihn das alles wohl nicht allzu verschreckt.

    Aber letztlich ist es genau das Fernsehen dass MRR und auch Elke Heidenreich ein Podium zur Verfügung stellt, eben über das zu sprechen was sie am meisten interessiert: Bücher.

    Ich denke es ist der falsche Weg hier einem nörgelndem alten Mann solcherlei Aufmerksamkeit zu schenken, den es mit ziemlicher Sicherheit völlig schnuppe ist, ob sich was im Fernsehen ändert, da er es sowieso nicht anschaltet.

    ______________
    While writing this, Noyse listened to: Swamp Terrorists – Get O. (Wasted) (from "the Get O. EP")

     

    Technorati-Tags: ,,
    15. Oktober 2008 15:43

    Eklat Eklat (*)

    (*) Nur weil es gerade schick is 🙂

    Am liebsten würde ich mir die Finger wundschreiben zum Thema MRR und schlechtes Fernsehen. Damit das aber nicht passiert (wird von der Berufsgenossenschaft nicht abgedeckt) verweise ich hiermit auf einen Artikel bei DWDL, der genau das ausdrückt, was ich zu diesem Thema zu sagen hätte, nur etwas gewählter:

    DWDL.de – Verlogener geht es nicht: Die Pseudo-Qualitätsdebatte

    BTW: Wer die Verleihung verpasst hat, dem sei der Live Blog vom Fernsehlexikon ans Herz gelegt:

    Technorati-Tags: ,,
    Nächste Seite » | Vorherige Ergüsse »