Auf Berlin Blawg habe ich heute einen Beitrag darüber gelesen, dass Google mal wieder verklagt wurde. Comiczeichner hatten geklagt, dass in Googles Bildersuche Thumbnails ihrer Figur “Psykoman” auftauchten– also eine Urheberrechtsverletzung stattfand.

Dazu fällt mir persönlich nichts anderes ein, als dass hier ein Nebeneinkommen einplant werden soll bzw. das Ganze ausschließlich als PR Maßnahme zu werten ist.. Erstens kann man recht einfach ein Durchsuchen und Aufnehmen von/in Suchmaschinen verhindern (Wer sich darüber nicht informiert gehört nicht ins Netz!) und Zweitens taucht diese potthässliche Figur nicht nur in Googles Bilderindex auf:

Beispiele:

Ask.com
Windows Live Search
Altavista

Komisch dass man hier noch nichts von Klagen hört. Im Übrigen hab ich auch bisher nichts davon gehört, dass andere Suchmaschinen überhaupt mal verklagt worden sind. Ein Schelm wer da Böses denkt 😉

Update:

Verständliches Unverständnis bei Google und Internetprovider-Verband Eco. Auf Golem.de gibt es einen Artikel in dem Eco Chef Harald A. Summa u.a. ausführt:

die Entscheidung katapultiere (Az.: 308 O 42/06 und Az.: 308 O 248/07) Deutschland "ins digitale Steinzeitalter" zurück und ignoriere die "technischen Gegebenheiten des Internets". Wer als Urheber eines Bildes nicht in Bildersuchmaschinen gefunden werden möchte, könne das leicht verhindern.

Zitat: Golem.de

 

Technorati-Tags: ,
Related Posts with Thumbnails